Skip to content

So, you’ve been in Sweden?

25. Februar 2009
tags:

You know you’ve been in Sweden too long, when…

1. You associate pea soup with Thursday.

Immer Donnerstags und wirklich überall … Mit dünnen Pfannkuchen, Schlagsahne und Marmelade als Beilage

Nachtrag: wie ich höre, gibt es Erbsensuppe nur in den Monaten mit „R“, also nicht im Mai, Juni, Juli und August.

2. The first thing you do on entering a bank/post office/pharmacy etc. is look for the queue number machine.

Ist in der Schweiz ähnlich …

3. You accept that you will have to queue to take a queue number.

4. A sharp intake of breath has become part of your vocabulary, as has the sound ‘ahh’.

5. You associate Friday afternoon with a trip to system bolaget.

system bolaget = der einzige Laden, in dem man “richtigen” Alkohol kaufen kann. Im Supermarkt gibt’s nur Bier bis 3,5%.

Wohl eher ein Studenten-Phänomen 🙂

6. You think nothing of paying ~ 350 SEK for a bootle of ‘cheap’ spirits at system bolaget.

24 x 0.33 l Jever für schlappe 30€

7. Your native language has seriously deteriorated; you begin to “eat medicine” and “hire videos”.

8. You think Leif ‘Loket’ Olsson is entertaining.

9. You rummage through your plastic bag collection to see which ones you should keep to take to the store and which can be sacrificed to garbage.

10. It’s acceptable to eat lunch at 11.00.

ich bin bei 12:22 Uhr geblieben, aber die Kollegen gingen pünktlich um 11:30 Uhr

11. Your front door step is beginning to resemble a shoe shop.

12. When a stranger on the street smiles at you, you assume that:

a. he is drunk;
b. he is insane;
c. he is American;
d. he is all of the above.

13. You stay at home on Saturday night to watch Bingolotto.

14. Silence is fun.

Ja, kommunikativ geht anders – und das Großraumbüro in Bern wäre für die meisten Kollegen wohl die Hölle 🙂

15. It seems sensible that the age limit at Stockholm night clubs is 23 or 25.16. The reason you

16. take the ferry to Finland is:

a. duty free vodka;
b. duty free beer;
c. to party.

17. The only reason for getting of the boat in Helsinki is to eat pizza.

18. It no longer seems excessive to spend 1000 SEK on alcohol in a single night.

19. The fact that all of the “v’s” and the “w’s” are together in the phone directory seems right.

Ich find’s irritierender, im Wörterbuch ganz hinten zu gucken, wenn ich nach a-Kringel, ä und ö suche.

20. You care who wins ‘Expedition: Robinson’.

21. Your old habit of being ‘fashionably late’ is no longer acceptable. You are always on time.

22. You no longer see any problem wearing white socks with loafers.

loafers ==> Collegeschuh/Slipper

23. You know that ‘religious holiday’ means ‘let’s get pissed’.

24. You are no longer scared of Volvos or Volvo drivers.

WRONG! Die fahren wie die Bekloppten; Blinken ist (auch in Schweden) völlig verpönt. Und jeder Kreisverkehr hat seine eigenen Gesetze …

25. You have your own innebandy club.

innebandy = Unihockey

26. You enjoy the taste of surstromming.

Saurer Hering klingt harmlos, aber nach den Erzählungen habe ich großmütig auf eine Verkostung verzichtet.

27. You find yourself debating the politics of Carl Bildt.

(Wer nicht klicken will: es ist war der schwedische Außenminister.)

28. You use ‘mmm’ as a conversation filler.

m-hm.

29. An outside temperatur of 9 degrees Celsius is mild.

ich bin in Kiel aufgewachsen – das ist T-Shirt Wetter 😉

30. When someone asks for ‘three cheers’, you say ‘hoorah, hoorah, hoorah, hoorah’.

31. You wear sandals with socks.

Da fragt man sich ja nur, ob die Schweden oder die Deutschen angefangen haben …

32. You eat jam with savoury dishes.

Ja, bei der Schweden-Diät (Stück Fleisch, Kartoffeln und fette Soße) gehört Marmelade zu nahezu jedem Gericht

33. You have only two facial expressions, smiling or blank.

34. You think riding a racing bike in the snow is a perfectly sensible thing to do.

[Quelle: http://netmarie.wordpress.com/2009/02/25/schweden-test]

Update (2009-04-08): Gibt es auch für Deutschland:
You know you’re German if… und die ultimative Liste dazu findet sich (natürlich) bei Facebook

Advertisements
4 Kommentare leave one →
  1. netmarie permalink
    25. Februar 2009 21:35

    Wie cool ist das? Jemand Fremdes stolpert auf mein Blog?

    Und danke für die Korrektur (27).

    • schwedenhappen permalink*
      1. März 2009 18:03

      Danke für die Vorlage 🙂

  2. 8. April 2009 21:35

    Das mit Silence is Fun triffts ja mal auf den Punkt 😀

  3. 8. April 2009 21:35

    Das mit Silence is Fun triffts ja mal auf den Punkt 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: